Vorbereitungen für das Schneekopfgipfeltreffen 2016 laufen auf Hochtouren

Eingetragen bei: Aktuelles, Pressearchiv, Pressebereich | 0

Am 12. Januar trafen sich die Organisatoren zur Vorbereitung des diesjährigen Gipfeltreffens im Landratsamt in Arnstadt.

In diesem Jahr wird das Gipfeltreffen nicht wie bisher am Sonntag sondern am ersten Samstag im Juli, am 02.07.2016 auf dem Schneekopfgipfel stattfinden. Damit wird es möglich auch  den vom Rennsteiglaufverein zum 14 Mal organisierten Schneekopfgipfellauf als eine weitere Attraktion in das Gipfeltreffen aufzunehmen.

Die Vorverlegung biete gleichfalls den Gastronomen und Hoteliers in der Region die Gelegenheit spezielle Wander-Wochenend-Angebote rund um das Gipfeltreffen zu entwickeln.

Die Schirmherrschaft für das 18. Gipfeltreffen übernimmt wie im vorherigen Jahr der Thüringer Ministerpräsident, Bodo Ramelow und er wird auch wieder mitwandern.

Musikalisch können sich Besucher auf die Dorfrocker aus Franken (bekannt aus den Medien), die Grauen Rebellen (wahrscheinlich eines der ältesten Musik-Duos in Thüringen, Beide über 80 Jahre) und weitere Gruppen wie die Dörrberger Musikanten sowie das Neustädter Folkloreensemble freuen. Aber auch die Jagdhornbläser des Landesjagdverbandes und der Ilmenauer Fanfarenzug sollen wieder für einen Auftritt gewonnen werden.

Erstmalig soll zur Mitfinanzierung der Veranstaltung, neben einem kleinem Eintrittspreis als Obolus, auch eine von Thüringer Gebirgs- und Wanderverein mit der Thüringer Tourismus GmbH entwickelte Crowdfunding-Kampagne genutzt werden.

In den nächsten Wochen und Monaten werden auch die einzelnen Wandertouren zum Schneekopfgipfel und die Beförderung mit Bus und Bahn noch abgestimmt.

 

Pressekontakt:

Thüringer Gebirgs- und Wanderverein e.V.
Präsident Knut Korschewsky
Mail: knut.korschewsky@web.de
http://www.tgwthueringen.de

Landratsamt Ilm-Kreis
Manfred Kirchner (Bereich Tourismus)
Mail: m.kirchner@ilm-kreis.de
http://www.ilm-kreis.de

Traditionsreiches Gipfeltreffen in der 17. Auflage und südliche Landkreise feierten das 8. Landkreistreffen auf dem Schneekopf am Rennsteig

Eingetragen bei: Pressearchiv | 0

Das traditionsreiche Gipfeltreffen auf dem Rennsteig, dass jedes Jahr tausende Wanderer und Volksmusikfreunde auf den Schneekopf im Thüringer Wald zieht, wurde auch dieses Jahr mit Unterstützung des Ilm-Kreises fortgeführt. Co-Veranstalter war, wie auch im vergangenen Jahr, der Thüringer Gebirgs- und Wanderverein e.V. unter der Leitung des Präsidenten Knut Korschewsky. Die Gesellschaft für Marketing und Kommunikation aus Erfurt hat dabei gemeinsam mit dem Kreis und dem Wanderverband die Aufgaben der Organisation und Koordinierung der Veranstaltung übernommen. Gleichzeitig zum Schneekopfgipfeltreffen wurde das 8. Landkreisfest der südlichen Thüringer Landkreise ausgerichtet.

Begonnen im Ilm-Kreis im Jahre 2007 war der Ilm-Kreis der erste Kreis, der dieses Treffen ausrichten durfte. Bei der Begrüßung der Landräte und Beigeordneten am Sonntagvormittag – im Beisein von Ministerpräsident Bodo Ramelow, der in seiner Funktion als Schirmherr der Veranstaltung zum ersten Mal begrüßt werden konnte – übergab Landrätin Petra Enders symbolisch die Wanderstiefel an den 1. Beigeordneten des Landkreises Schmalkalden-Meiningen, Klaus Thielemann. Dieser ließ auf Rückfragen über Ort und Gestaltung des 9. Landkreisfestes in seinem Landkreis noch alles offen und merkte an, dass sein Landkreis viele wunderbare Möglichkeiten biete, das Fest im Jahr 2016 auszugestalten.

Landrätin Petra Enders ließ es sich nicht nehmen, Ministerpräsident Bodo Ramelow, Kollegin und Landrätin Christine Zitzmann (Sonneberg), Landrat Marko Wolfram (Saalfeld-Rudolstadt),), Klaus Thielemann (1. Beigeordneter des Landkreises Schmalkalden-Meinigen) und Oberbürgermeister Jens Triebel (Suhl) persönlich unterhalb des Gipfels zu empfangen und gemeinsam die Strecke zum Fest auf dem Schneekopf zurückzulegen. Landrat Thomas Müller (Hildburghausen) und Helmut Marx (1. Beigeordneter Landkreis Gotha) konnten auf dem Gipfel begrüßt werden. Landrat Reinhard Krebs (Wartburgkreis) sowie Landrat Thomas Fügmann (Saale-Orla-Kreis) entschuldigten im Vorfeld ihre Verhinderung. Das Wahrzeichen des Schneekopfes, der Schneekopfturm, der dem Gipfel seine 1000 m Marke gibt, war für die Besucher geöffnet und bat bei strahlendem Sonnenschein einen Rundumblick über den Rennsteig und den Ilm-Kreis. Insgesamt 14 Wandertouren, dabei auch eine Kinderwandertour, mit unterschiedlichen Schweregraden und Distanzen wurden wieder durch erfahrene Wanderführer angeboten.

Der Schützenverein Geschwenda eröffnete das 17. Gipfeltreffen auch in diesem Jahr wieder traditionell mit Böller- und Salutschüssen und das umfangreiche wie auch vielfältige Programm konnte starten. Das erste Programmhighlight, die Krönung der Schneekopfkönigin – und in diesem Jahr zum ersten Mal auch die Krönung einer Schneekopfprinzessin – nahmen Landrätin Enders und Ministerpräsidenten Bodo Ramelow in die Hand. Die 26-jährige Arnstädterin Carolin Rüffert ist nun amtierende Schneekopfkönigin und wird bei verschiedenen Gelegenheiten den Schneekopf und den Rennsteig öffentlichkeitswirksam bewerben und vermarkten. Die 9-jährige Berliner Schülerin Alex Raetz ist die erste Schneekopfprinzessin in der Geschichte des Wanderfestes. Die örtliche Entfernung von ihrem Wohnort zum Schneekopf stellt kein Problem dar – auch sie wird in ihrem Amtsjahr Repräsentationsaufgaben wahrnehmen.

Alle acht Landkreise wie auch die Stadt Suhl unterstützten das Programm mit unterschiedlichen Darbietungen – vom Mandolinenorchester Schwarze über die Tanzgruppe aus dem Saale-Orla-Kreis bis hin zur Kindergruppe Rensteigspatzen und dem Fanfarenzug Ilmenau. Als musikalischer Höhepunkt der Veranstaltung war der junge Nachwuchskünstler der volkstümlichen Musik Andreas Hastreiter aus dem Bayerischen Wald zu erleben.

Rund um das Gelände des Schneekopfes konnten sich die Besucherinnen und Besucher, die in diesem Jahr aufgrund von Temperaturen um die 38 Grad Celsius nicht so zahlreich auf den Gipfel wanderten wie in den vergangenen Jahren, über die touristischen und freizeitlichen Angebote in Vereinen, Verbänden und Institutionen rund um den Rennsteig, das Biosphärenreservat Thüringer Wald u.a. informieren. Händler boten Waren unterschiedlicher Art an, traditionelle Produkte wie Konfitüren und Honig, Holzspielsachen, Wanderstöcke und die bekannten Schneekopfkugeln. Ebenfalls konnte der Schneekopftaler erworben werden, der in diesem Jahr zum ersten Mal zweifarbig in den Farben blau und weiß angeboten wurde.

Das Schneekopfgipfeltreffen soll auch weiterhin zu einem der größten Wander- und Volksmusikveranstaltungen Thüringens ausgestaltet werden. Über die Seite www.schneekopfgipfeltreffen.de waren Informationen zum Programm, Ablauf und Anfahrt abrufbar. Im nächsten Jahr ist die Durchführung des Wanderfestes für den Samstag geplant. Hoteliers und Pensionsinhaber der Region rund um den Rennsteig könnten so stärker durch mehr Übernachtungsgäste profitieren.

Druckfrisch – Flyer und Plakate werden verteilt

Eingetragen bei: Pressearchiv | 0
Werbeplakat des 17. Gipfeltreffen & 8. Landkreisfest
Werbeplakat des 17. Gipfeltreffen & 8. Landkreisfest
Faltblatt 17. Gipfeltreffen & 8. Landkreisfest
Faltblatt 17. Gipfeltreffen & 8. Landkreisfest


Am 15. Juni wurden im Rahmen einer Pressekonferenz im Landratsamt Ilm-Kreis die Flyer und Plakate vorgestellt, mit denen nun regional und überregional für die beiden Feste geworben wird.

Landrätin Petra Enders stellte gemeinsam mit dem Präsident des Thüringer Gebirgs- und Wandervereins e.V., Knut Korschewski die diesjährigen Programmpunkte des 17. Gipfeltreffens und 8. Landkreisfestes vor, präsentierten die Printmaterialien und dankten allen Sponsoren und Partnern für ihre Unterstützung.

Landrätin Enders zeigte den Pressevertretern auch bereits die schwarzen Wanderstiefel, die sie am 5. Juli an den Ausrichter des nächsten Landkreisfestes überreichen wird, lies den Empfänger allerdings noch offen.

  • Gipfeltreffen 2014
  • Gipfeltreffen 2014

Frisch auf zum Gipfeltreffen auf dem Schneekopf!

Eingetragen bei: Pressearchiv | 0

Zum 17. Mal treffen sich am 5. Juli die Wanderer mittlerweile aus der gesamten Bundesrepublik auf dem Schneekopf zum Gipfeltreffen. Dieses Jahr haben wir uns aber noch verstärkt mit dem 8. Treffen der südlichen Landkreisen des Freistaates Thüringen. Darauf freuen wir uns in diesem Jahr ganz besonders, bereichert es doch das Gipfeltreffen noch einmal in der Breite der Angebote.

Wie in jedem Jahr wird es 14 geführte Wandertouren und eine Kinderwandertour als feste Programmpunkte geben. Ich möchte an dieser Stelle den unermüdlichen Wanderführern um Herrn Burkhardt für ihr freiwilliges Engagement ganz herzlich danken. Eine Anreise per Bahn und  Bustransfer sind wieder möglich und dieses Jahr auch wieder mit der Rennsteigbahn bis zum Bahnhof Rennsteig. Doch im Mittelpunkt steht natürlich das Wandern.

Im Mittelpunkt steht natürlich das Wandern.

Viele Informationen können Sie sich aber auch über das Internet abrufen, z.B. wer welche Wandertour leitet, wann die Bahn und Busse fahren usw. Das finden Sie alles auf diesen Webseiten.

Wie immer wird es den beliebten Markt der Thüringer Spezialitäten geben, der sich um Bühne und Festzelt reiht und über das gesamte Schneekopfplateau erstreckt. Die südlichen Landkreise werden sich ebenso präsentieren wie ThüringenForst. Eine Kinderanimation wird natürlich auch für beste Stimmung bei den „Kleisten“ sorgen. Wir werden
Interessantes über den Tourismus in Thüringen erfahren und wir laden Sie zu unserem abwechslungsreichen Bühnenprogramm mit der Krönung der neuen Schneekopfprinzessin ein. Als Höhepunkt des Bühnenprogrammes begrüßen wir Andreas Hastreiter aus Bayern, der uns als junger Künstler erfreuen wird.

Der Glaskunstverein aus Gehlberg wird für unser 17. Gipfeltreffen wieder Glastaler als Erinnerungsstücke anfertigen, die Sie als Gäste des Gipfeltreffens erwerben können.

Freuen Sie sich mit uns und kommen Sie gemeinsam mit der ganzen Familie zum Gipfeltreffen auf dem Schneekopf.

Knut Korschewsky
Präsident des Thüringer Gebirgs-und Wandervereins e.V.

  • Wanderer am Schneekopfturm
  • Gipfeltreffen 2014
  • Luftaufnahme - Gipfeltreffen 2014

Erklimmen wir gemeinsam Thüringens einzigen Tausender!

Eingetragen bei: Pressearchiv | 0

Wieder sehen wir mit voller Vorfreude dem kommenden, nunmehr 17. Gipfeltreffen am 5. Juli auf dem Schneekopf entgegen. Ich freue mich sehr, dass der Ilm-Kreis in diesem Jahr als Veranstalter des 8. Landkreisfestes der südlichen Landkreise fungiert und wir gemeinsam mit dem Deutschen Gebirgs- und Wanderverein e.V. als Ausrichter das 17. Gipfeltreffen und 8. Landkreisfest auf dem Schneekopf feiern. Schirmherr der Veranstaltung ist Ministerpräsident Bodo Ramelow, den wir in diesem Jahr zum ersten Mal in dieser Funktion begrüßen dürfen.

Ein erlebnisreicher und unterhaltsamer Tag auf dem Schneekopf wartet auf Sie. Seien Sie unser Gast und lassen Sie uns gemeinsam feiern!

Allen Gästen, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen wollen, stehen RennsteigBahn ab Erfurt und RennsteigBus zur Verfügung. Wie auch in den vergangenen Jahren und zu einer wunderbaren Tradition geworden, werden auch in diesem Jahr abwechslungsreiche Wandertouren, 14 an der Zahl, begleitet von erfahrenen Wanderführern, angeboten. Hüpfburg, Karussell, Rätselstrecke des Thüringen Forst, Kinderwandertour u.v.m. lassen die Veranstaltung auch für Familien mit Kindern zum Erlebnis werden.

Für alle, die sich von der Atmosphäre des Festes treiben lassen wollen, laden Händler und Info-Stände zum Bummeln über den Schneekopf ein. Für den musikalischen Genuss sorgen in diesem Jahr neben dem Fanfarenzug Ilmenau aus dem Ilm-Kreis auch Darbietungen der anderen Landkreise. Andreas Hastreiter – ein junger, charmanter Nachwuchskünstler aus Bayern – konnte als musikalisches Highlight gewonnen werden.

Auch beim 17. Schneekopfgipfeltreffen darf die Krönung der neuen Schneekopfprinzessin genauso wenig fehlen wie der unter Sammlern beliebte Schneekopftaler.

Sie sehen, ein erlebnisreicher und unterhaltsamer Tag auf dem Schneekopf wartet auf Sie. Seien Sie unser Gast und lassen Sie uns gemeinsam feiern!

Wir freuen uns auf Sie!

 

Herzlich Ihre

Petra Enders

Landrätin

 

Kinderprogramm

Eingetragen bei: Pressearchiv | 0

Ein buntes und fröhliches Programm für alle Kinder umfasst Aktivitäten wie z.B. ein Kinderkarussell und eine Bastelstrecke. Nette Menschen vom Thüringenforst fragen nach dem Wissen über die heimische Natur in einer spannenden Rätselecke. Ergänzend dazu ist der Verein für naturorientiertes lernen mit einer Versuchsstrecke dabei! Ihr dürft gespannt sein!

 

Landkreisfest 2013 in Ruhla

Eingetragen bei: Pressebereich | 0
Trachtengruppe Elgersburg auf der Bühne in Ruhla
Trachtengruppe Elgersburg auf der Bühne in Ruhla

Am vergangenen Sonntag begeisterte die Gruppe JANNA und die Volkstanzgruppe Elgersburg auf dem 6. Landkreisfest am Rennsteig in Ruhla mit ihren kulturellen Beiträgen. Die beiden Gruppen repräsentierten den Ilm-Kreis durch eine gelungene Mischung aus Acoustic SoulFolk, einem eigenen unverwechselbaren Sound mit eigenen Songs und den volkstümlichen nationalen und internationalen Tänzen aus Elgersburg.

 

 

Landkreisfest 2012 in Masserberg

Eingetragen bei: Pressebereich | 0

Die Landräte und Oberbürgermeister der Anrainerlandkreise und kreisfreien Städte entlang des Rennsteiges bemühen sich schon seit Jahren darum, den Rennsteig als Höhenwanderweg bekannter und attraktiver zu machen. So schnürten sie ihre Wanderschuhe und schritten in Etappen diesen herrlichen Höhenzug des Thüringer Waldes ab. Zudem wurde die Idee geboren, in den beteiligten Landkreisen nacheinander große Volksfeste am Rennsteig durchzuführen.

In diesem Jahr ist der Landkreis Hildburghausen Gastgeber und Ausrichter des nunmehr 5. Landkreisfestes.
Am Sonntag, den 13. Mai 2012 von 10 bis 18 Uhr findet das Fest dieses Jahr in Masserberg statt.

Am Badehaus in Masserberg erwartet Sie ein einladendes Bühnenprogramm mit musikalischen, tänzerischen und unterhaltsamen Beiträgen verschiedener Künstler aus den teilnehmenden Landkreisen und kreisfreien Städten. Blasmusik, Chorgesang, Folkloretänze oder regionaltypische Darbietungen werden Auge und Ohr begeistern und für gute Stimmung und viel Begeisterung sorgen. Moderiert wird das ansprechende Bühnenprogramm von dem aus Funk und Fernsehen bekannten Hans-Peter Müller alias „Hans im Glück“.

Im Areal um die Bühne wartet ebenfalls ein besonderes Highlight auf Sie. Unser „Rennsteigmarkt“ bietet den Besuchern ein breites Angebot an regionalen Speisen und Getränken, traditionellen Handwerken und Vielem mehr. Ob verkosten, riechen, schmecken, anfassen oder ausprobieren – alle Sinne werden geweckt und angesprochen. Auch für die Jüngsten ist bestens gesorgt. Eine Schmink- und Bastelstraße, eine Hüpfburg und verschiedene Spielmöglichkeiten stehen bereit und sorgen für Spaß und Abwechslung. Trendsportarten, wie Skiken (Langlauf im Sommer) und Boarden laden zum Ausprobieren und Mitmachen ein.

Merken Sie sich schon heute den 13. Mai für einen Besuch des 5. Landkreisfestes vor!

Landkreisfest 2008 auf dem Schneekopf

Eingetragen bei: Pressebereich | 0

Die in den Jahren 2006 / 2007 erfolgten gemeinsamen Rennsteigwanderungen der Landräte und Oberbürgermeister der „Anrainerkreise“ hatte am 22. Juni 2008 noch ein angenehmes Nachspiel: Im Zusammenhang mit der Eröffnung des Aussichtsturmes auf dem Schneekopf durch den Ministerpräsidenten des Freistaates Thüringen Dieter Althaus wurde durch den Ilm-Kreis das 1. Landkreisfest am Rennsteig organisiert und durchgeführt.

Die mehr als 3000 Gäste auf dem Schneekopf wurden durch ein buntes Programm mit Kulturbeiträgen aus den verschiedenen Landkreisen bzw. Städten unterhalten. Die Palette reichte von Volkstanz über Blasmusik bis hin zum Swing und szenischen Darstellungen des Eisenacher Sommergewinns.

Da auch das Wetter in jeder Hinsicht „mitspielte“, kann dieser Tag auf dem Berg als überaus gelungen bezeichnet werden.

Für das nächste Jahr haben sich die Landkreise Gotha und Schmalkalden-Meiningen als Veranstalter des 2. Landkreisfestes am Rennsteig ins Gespräch gebracht. Austragungsort soll dann die Ebertswiese sein.

Nachfolgende Impressionen vom Fest sollen das oben genannte dokumentieren.