Die Dorfrocker

Eingetragen bei: Aktuelles, Programmpunkte 2016 | 0

Ihr aktuelles Album HOLZ stürmte aus dem Stand auf Platz 4 der deutschen Albumcharts, zu ihrem selbst veranstalten Festival „Dorf Air“ im bayerischen Kirchaich kommen viele tausend Fans und bereits jetzt sind sie bis Ende des Jahres restlos ausgebucht. Es ist schlicht ein Fakt: Wer in Deutschland in Sachen Partyrock unterwegs ist, kommt um die Dorfrocker nicht herum. Mit „Holz“ erschien im April 2015 ihr siebtes Album.

Markus, Tobias und Philipp Thomann sind Brüder und echte Jungs vom Land, mit allem was dazu gehört: Sie halten zusammen wie Pech und Schwefel, wohnen noch genau da wo sie herkommen und machen zusammen Musik seit sie Kinder sind. „Unsere Mutter hat uns zwanzig Jahre lang in die Musikschule gefahren, damit wir unsere Instrumente lernen konnten“, beschreibt Markus, der Älteste der drei Brüder, nebenbei geprüfter Steuerberater und quasi der Manager der Band, noch so eine Tugend der Dorfrocker: Familie. Konsequent, dass auch der Titel des Albums „Holz“ dieser Tradition verhaftet ist. Ihr Großvater war Schreiner und ihr erster musikalischer Mentor, der den Enkeln schon im Kindesalter Gigs im Umland besorgte – bis die Dorfrocker von selbst abgingen wie Schmidts Katze.

Heute muss man die Dorfrocker niemandem mehr erklären. Längst sind sie über ihr geliebtes Franken hinaus international bekannt für augenzwinkernden Wortwitz, superlässige Bühnenshows und mitreißende Partyhits. Mit über 900 Konzerten im In- und Ausland innerhalb der letzten sieben Jahre – wie z.B. auf einem der größten Oktoberfeste der Welt im amerikanischen St. Louis – nahezu 100 TV-Auftritten und mehr als 30 eigenen Fanclubs kann man definitiv von Partyrock-Stars sprechen.

Weitere Informationen