Bildungskoordinator hat im Landratsamt seine Arbeit aufgenommen

Eingetragen bei: Aktuelles | 0

Die strukturellen Herausforderungen der jüngeren Vergangenheit fordern auch vom Ilm-Kreis Maßnahmen, die den gewachsenen Aufgaben gerecht werden. Gerade im Bereich der Bildung mit den unterschiedlichen Ebenen, die im deutschen Bildungssystem durch die verschiedenen Zuständigkeiten entstehen, besteht die Notwendigkeit, eine zentrale Koordinierungsstelle für das Landratsamt zu schaffen.

Diese höchst erforderliche Aufgabe der kontinuierlichen Bündelung der Aktivitäten aller Bildungs-Beteiligten in den Verwaltungen des Landratsamtes, der Städte und Gemeinden sowie den Bildungsakteuren im Ilm-Kreis, also der Bildungskoordination und des Bildungsmanagements, liegt weniger in der Quantität der Angebote begründet, sondern vielmehr in der bedarfsorientierten und zielgerichteten Ausrichtung der Bildungsofferten. Bildungskoordination ist somit eine immens wichtige Arbeit, um auch zukünftig mit einer starken und wettbewerbsfähigen Infrastruktur im Bereich Bildung die Vorzüge des Standortes Ilm-Kreis zu markieren und weiter auszubauen.

Nach gesellschaftlichen Maßstäben gelten Bildungsangebote und Qualität der Bildung als wesentliche Indikatoren für die Attraktivität, Innovationsfähigkeit und Zukunftsfähigkeit eines Standortes. Sie sind grundsätzliche Merkmale für das Wohlbefinden und die Zufriedenheit der ansässigen Menschen und bilden die Grundlagen für Armutsbekämpfung und Wohlstand.

„Es gibt nur eins, was auf Dauer teurer ist als Bildung, keine Bildung.“ John F. Kennedy

Im Ilm-Kreis finden wir aktuell viele wichtige und großartige Bildungsangebote, die alle gesellschaftlichen Schichten verbinden. Angefangen in der wertvollen Arbeit unserer Erzieherinnen und Erzieher, die mit Sorgfalt und Liebe für das Wohl der Kleinsten sorgen, über die Schulbildung, die Gymnasien, den beruflichen Ausbildungen bis hin zur universitären Lehre an der TU Ilmenau, aber auch im Bereich der Weiterbildung, so z.B. die Angebote der Volkshochschule und der Bildungsträger bis hin zu Vereinen und Initiativen, die allesamt ihren Beitrag zur Bildungs-Entwicklung des Ilm-Kreises tragen – all diese gilt es zu stärken, zu vernetzen und die Angebote weiter auszubauen.

Für die Umsetzung dieser Ziele bedarf es der Zusammenarbeit aller Bildungsakteure im Ilm-Kreis, so wie dies in der Vergangenheit in vielen infrastrukturellen Bereichen bereits erfolgreich geschah. Für die Träger und Institutionen, aber auch für die Bürger und die Kommunen entstehen durch die Arbeit des Bildungskoordinators Gunter Harsch wesentliche Erleichterungen, denn sie haben nun einen direkten Ansprechpartner, der Informationen sammelt, bündelt, aufbereitet sowie zugänglich, validierbar und verwertbar macht.

Das Aufgabenfeld der Bildungskoordination des Ilm-Kreises ist breit gefächert und hat bereits erste sichtbare Konturen angenommen. Zu den wesentlichen Aufgaben des Bildungskoordinators gehören:

  • Die systematisierte Erfassung der Bildungsangebote,
  • die Weiterentwicklung struktureller kommunaler Koordinierung der Bildung,
  • die Herstellung erleichterter Zugangsmöglichkeiten zum Gesamtbildungsangebot durch Transparenz der Strukturen und Angebote,
  • die Zusammenarbeit der Bildungsakteure zu konzipieren und zu moderieren,
  • die zivilgesellschaftliche Zusammenarbeit im Rahmen des „Lebenslangen Lernens“ zu fördern,
  • die Entwicklung kommunaler Strukturen und Gremien sowie die Beratung von Entscheidungsträgern und
  • die Konzeptionierung einer zukunftsfähigen Bildungslandschaft des Ilm-Kreises unter veränderten kommunalen Strukturen.

Die Finanzierung dieser Stelle erfolgt durch das Bundesministeriums für Bildung und Forschung auf der Grundlage der Förderrichtlinie „Kommunale Koordinierung für Neuzugewanderte“.

Kontakt:
Wenn Sie konkrete Projektvorschläge haben oder Unterstützung für ihre Vorhaben benötigen, dann zögern sie nicht mich zu kontaktieren. Jederzeit stehe ich Ihnen gern mit Rat, Tat und Informationen zur Seite und freue mich über alle Anregungen, Hinweise und Wünsche für die Weiterentwicklung des Bereiches Bildung im Ilm-Kreis.

Herr Gunter Harsch
Bildungskoordinator des Ilm-Kreises

Ritterstraße 14
99310 Arnstadt

Telefon: 03628 738-335
Fax: 03628 738-399
E-Mail: g.harsch@ilm-kreis.de

Raum: 356